Einführung von Pastor Holger Panteleit

4.10.2020
In einem gut besuchten Gottesdienst wurde Pastor Holger Panteleit in der Friedenskirche als neuer Leitender Pastor für die drei Gemeinden der Evangelisch-methodistischen Kirche in Esslingen durch den Superintendenten Siegfried Reissing eingeführt.

Pastorin Almuth Zipf und Superintendent Siegfried Reissing

Pastor Panteleit bringt Erfahrungen aus verschiedenen Stationen als Pastor mit und war zuletzt in Ebersbach im Unteren Filstal tätig. Er hat ein besonderes Herz für die Diakonie und war auch als Theologischer Geschäftsführer des Martha-Maria-Gesundheitsparks Hohenfreudenstadt tätig. Er ist 51 Jahre alt und wohnt mit seiner Familie in der Pastorenwohnung in der Friedensstraße.

Die Gemeindevertreterinnen Monika Glück und Katja Mönch begrüßten ihn mit großer Freude und wünschten ihm Gottes Segen für seinen Dienst und ein gutes Ankommen  in Esslingen. Als Willkommensgeschenk übereichten sie einen Gutschein für ein Essen mit der Familie und eine Tasche mit Esslinger Produkten.

Pastor Panteleit hatte für seine Predigt einen Text aus Psalm 18 gewählt, der ihn schon lange begleitet: „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“. Dies ist, so seine Aussage, eine Ermutigung für die Gemeinde, die für ihn eine Lebens- und Glaubensgemeinschaft ist. Er sieht die derzeitige Krise durch die Pandemie auch als Chance, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, mit Gottes Hilfe Mauern zwischen Menschen zu durchbrechen, Trennendes zu überwinden und gemeinsame Schritte zu tun.

Pastor Holger Panteleit

Er steht für eine offene Kirche, die nicht einengt sondern offen für alle Menschen ist. In seinem Grußwort für die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen hieß Dekan Bernd Weißenborn Pastor Panteleit in der Ökumene willkommen und freut sich auf seine Mitwirkung. Über Konfessionsgrenzen hinweg – so Dekan Weißenborn – ist es derzeit besonders wichtig, Menschen Mut zu machen und auf das Evangelium zu schauen. Er überreichte Pastor Panteleit als Willkommensgeschenk einen Engel der Frauenkirche.

Beitrag veröffentlicht am: 17.10.2020