Crossover – Kirche am Freitagabend

Zu einem besonderen Gottesdienst am Freitagabend lädt die Evangelisch-methodistische Kirche am Freitag, 14. Februar 2020, 18.30 Uhr, in die Friedenskirche ein.

Crossover meint im modernen Sprachgebrauch einen „Übergang“, etwas das verschiedene unterschiedliche Themen oder Bereiche verbindet. Am Übergang zwischen Arbeitswoche und Wochenende, eine Brücke zwischen Himmel und Erde, Gott und Mensch. Und dieses Abend-Angebot verbindet auch verschiedene Elemente: Essen und Gottesdienst, Predigt und Gespräch, lockere Atmosphäre und Stille, Singen und Beten.

Eingeladen sind alle Menschen, die Lust auf einen besonderen Abend in der Kirche haben.

Das Thema am 14. Februar lautet, angelehnt an den Valentinstag „Valentines für die Seele“. Valentines sind Symbole und Dinge, die uns die Liebe eines anderen Menschen verdeutlichen sollen. Zum Beispiel sind die unzähligen Vorhängeschlösser an Brücken und Geländern solche Valentines. Und natürlich gibt es auch Valentines, die uns die Liebe Gottes erkennbar machen wollen und sollen. „In diesem Gottesdienst wollen wir über solche Zeichen reden und sie uns gegenseitig vermitteln. Durch die Gemeinschaft am Tisch und im Abendmahl, durch Gebet und diesmal auch durch die Taufe einiger Menschen“, so Pastor Markus Bauder.

Das Foto vom Buffet beim Crossover zeigt kleine Pizzaschnitten und im Hintergrund Brot, Wurst- und Käseplatte

Der Abend beginnt um 18.30 Uhr mit einem leckeren Buffet (Fingerfood) und endet gegen 20.30 Uhr. Dazwischen ist Zeit zum Reden, Hören, miteinander singen und beten.
Der Eintritt ist frei. Herzliche Einladung an alle Interessierten.

Nächster Termin: 24. April 2020

Am darauf folgenden Sonntag findet in der Friedenskirche kein Gottesdienst statt.